Direkt zum Inhalt

News: Stillen beruhigt

Kleinkinder scheinen bei Impfungen weniger Angst zu verspüren, wenn sie während des schmerzhaften Nadelstichs gestillt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie unter der Leitung von Ronald Barr von der kanadischen McGill University. Die Ärzte beobachteten mit Videokameras 74 Mütter, die ihre zwei Monate alten Säuglinge entweder während einer Impfinjektion oder erst danach stillten. Dabei zeigten die gestillten Kinder nicht nur während der Impfung, sondern auch unmittelbar danach wesentlich weniger Stressreaktionen wie Schreien, Gesichtsverzerren oder Erröten als die Kontrollgruppe.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Pediatric Academic Societies

Partnervideos