Direkt zum Inhalt

News: Stirbt die Großtrappe aus?

Die Großtrappe, der schwerste flugfähige Vögel der Welt, ist in Deutschland akut gefährdet. Damit ihr Bestand weiter existiert, dürfen nicht mehr als sieben Prozent der bis zu 20 Jahre alt werdenden Weibchen pro Jahr sterben. Zudem muss mindestens jede vierte Henne jährlich ein Küken aufziehen, wie Jürgen Streich vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung nun errechnete. Seine Computeranalysen basieren auf Daten über das Brutalter der Weibchen, ihren Bruterfolg und ihr durchschnittliches Todesalter. Derzeit leben in Deutschland nur noch etwa 70 bis 75 Großtrappen, denen schützende Brachen und Feldraine sowie abwechslungsreiche Nahrung fehlen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Leibniz-Journal 2 (2001)

Partnerinhalte