Direkt zum Inhalt

News: Stress kann für Herz-Kreislauf-Patienten Lebensgefahr bedeuten

Für Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen kann mentaler Stress schwerwiegende Folgen haben. Forscher der British Heart Foundation beobachteten bei diesen Patienten im Vergleich zu gesunden Menschen eine 2,8-mal höhere Todesrate infolge von Stress. Zur Untersuchung der Folgen psychischem Stresses sollten die 196 Probanden fünf Minuten zu einem bestimmten Thema sprechen. Bei 20 Prozent trat dabei ein abnormes Pumpverhalten des Herzens auf, bei dem sich die Blutgefäße verengten und der Blutdruck sowie die Herzschlagfrequenz anstiegen. Der geringen Datenmenge wegen sehen die Forscher weiteren Forschungsbedarf.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
pte
Circulation 105: 1403–1406 (2002)

Partnerinhalte