Direkt zum Inhalt

News: Stress verdoppelt das Herztodrisiko auch ansonsten gesunder Menschen

Auch bei Menschen ohne Herz-Kreislaufprobleme verdoppelt dauerhafter Stress das Risiko tödlichen Herzversagens. Dies ist das Ergebnis einer Studie unter der Leitung von Mika Kivimäki von der University of Helsinki. Die Forscher hatten 812 Männer und Frauen der metallverarbeitenden Industrie 25 Jahre lang beobachtet. Bei keiner der Personen wurden kardiovaskuläre Risikofaktoren wie Übergewichtigkeit, Bluthochdruck, Bewegungsmangel oder Tabakkonsum verzeichnet. Trotzdem war das Risiko, an einer Herzerkrankung zu sterben bei den Menschen, die seit Anfang der Studie unter hohem Stress standen, ständig Überstunden machten und mit ihrer Arbeit unzufrieden waren, doppelt so hoch wie bei den nicht gestressten Arbeitskollegen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
British Medical Journal 325: 857–859 (2002)

Partnervideos