Direkt zum Inhalt

News: Stress verdoppelt das Herztodrisiko auch ansonsten gesunder Menschen

Auch bei Menschen ohne Herz-Kreislaufprobleme verdoppelt dauerhafter Stress das Risiko tödlichen Herzversagens. Dies ist das Ergebnis einer Studie unter der Leitung von Mika Kivimäki von der University of Helsinki. Die Forscher hatten 812 Männer und Frauen der metallverarbeitenden Industrie 25 Jahre lang beobachtet. Bei keiner der Personen wurden kardiovaskuläre Risikofaktoren wie Übergewichtigkeit, Bluthochdruck, Bewegungsmangel oder Tabakkonsum verzeichnet. Trotzdem war das Risiko, an einer Herzerkrankung zu sterben bei den Menschen, die seit Anfang der Studie unter hohem Stress standen, ständig Überstunden machten und mit ihrer Arbeit unzufrieden waren, doppelt so hoch wie bei den nicht gestressten Arbeitskollegen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
British Medical Journal 325: 857–859 (2002)

Partnerinhalte