Direkt zum Inhalt

Technik: Strom aus dem Schuh

Stellen Sie sich vor, Sie gingen spazieren und winzige Drähte in ihren Schuhen produzierten dabei genügend Wechselstrom, um Ihren Mp3-Player zu betreiben oder Ihre Handschuhe zu wärmen. Laut Zhong Lin Wang vom Georgia Institute of Technology in Atlanta ist das kein unerfüllbarer Wunschtraum: Der 1880 von Pierre Curie entdeckte Piezoeffekt macht`s möglich.

Wang benutzt 0,2 bis 0,3 Millimeter lange Zinkoxiddrähte. Diese erzeugen beim zyklischen Dehnen und Entspannen ein piezoelektrisches Potential, das sich periodisch auf- und wieder abbaut. So entsteht eine Wechselspannung von bis zu 45 Millivolt. Eine Silbersuspension an den Enden der Drähte fungiert als Elektrode. Da Zinkoxid feuchtigkeitsempfindlich ist, packt Wang es in eine schützende Kunststoffhülle.

Zusammengeschaltet würden mehrere solche Module genügend Strom für den Betrieb kleiner elektrischer Geräte liefern. Einsatzgebiete sind viele denkbar. Die Generatoren könnten in Kleidung, Schuhen oder Fahnen eingebettet werden und verschiedene Sensoren mit Strom versorgen. Ohne externe Energiequelle wäre es so möglich, etwa den Blutdruck zu kontrollieren oder Informationen über die Umwelt zu sammeln und die Daten an eine Zentralstelle zu übermitteln.

Vera Spillner

Schreiben Sie uns!

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Zuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Zuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmende sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Zuschriften können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte