Direkt zum Inhalt

Symbiosen: Symbionten leuchten für ihr Korallenheim

Die karibische Korallenart Montastraea cavernosa verdankt ihre auffällig gelbe Färbung in ihrem Inneren hausenden Cyanobakterien. Die fluoreszierenden Bakterien, stickstofffixierende Symbionten des Nesseltieres, absorbieren Licht blauer Wellenlängen und und strahlen gelbes ab, berichten Wissenschaftler der Universität von New Hampshire.

Außer zu den leuchtstarken Cyanobakterien – die ihren Unterhalt in Form des von der Koralle benötigten, aus Meerwasserstickstoffquellen produzierten Ammoniums bezahlen – unterhält Montastraea auch noch symbiotische Beziehungen zu Zooxanthellen-Algen, die Kohlenhydrate für das Nesseltier und die Leuchtbakterien-Untermieter zur Verfügung stellen. Ganz offenbar sei dies ein schönes Beispiel einer kooperativen Speziesbindung, die für jeden Teilnehmer Verpflichtung, aber mehr noch Vorteile mit sich bringe, so die Forscher.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte