Direkt zum Inhalt

News: Tee gut gegen Herzinfarkt

Regelmäßiger Teekonsum kann Herzinfarktpatienten zu einem längeren Leben verhelfen. Kenneth Mukamal vom Beth Israel Deaconess Medical Center in Boston hat versucht, diese schon lange existierende Vermutung statistisch zu belegen.

Zusammen mit anderen Medizinern wertete er die Überlebensdaten von 1900 Herzinfarktpatienten aus. Darunter waren 266 starke Teetrinker, die mehr als 14 Tassen Tee pro Woche tranken. Nach dreieinhalb Jahren hatten die starken Teetrinker eine um 44 Prozent höhere Überlebenschance gegenüber den Patienten, die keinen Tee tranken. Andere Faktoren wie Einkommen, Erziehung, Bewegung sowie Rauch- und Essgewohnheiten waren in beiden Gruppen vergleichbar.

Die Wissenschaftler vermuten, dass antioxidativ wirkende Flavonoide, die im grünen und schwarzen Tee, aber auch in vielen Obst- und Gemüsesorten vorhanden sind, die positive Wirkung auslösen.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Beth Israel Deaconess Medical Center
Circulation 10.1161/01.CIR.0000017201.88994.F7 (6. Mai 2002)

Partnerinhalte