Direkt zum Inhalt

News: Tierschutz kommt ins Grundgesetz

Der Bundestag hat heute beschlossen, Tierschutz als Staatsziel im Grundgesetz zu verankern. Damit ist Deutschland das erste Land der Europäischen Union, das dem Tierschutz Verfassungsrang einräumt.

Für den Antrag stimmten 543 Abgeordnete, bei 19 Gegenstimmen und 15 Enthaltungen. Damit ist die verfassungsändernde Zwei-Drittel-Mehrheit erreicht. Die noch ausstehende Zustimmung des Bundesrates gilt als sicher.

Sowohl Wissenschaftler als auch Vertreter von CDU und CSU hatten sich lange gegen die Aufnahme des Tierschutzes in der Verfassung gewehrt. Erst als das Bundesverfassungsgericht am 15. Januar das Schächten zuließ, bei der warmblütige Tiere ohne Betäubung geschlachtet werden, setzte bei der Union ein Umdenken ein.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
dpa/AP

Partnervideos