Direkt zum Inhalt

News: Tschechien verhindert Lichtverschmutzung

Tschechien hat als erstes Land der Welt gesetzliche Maßnahmen gegen die nächtliche Lichtverschmutzung ergriffen. Demnach ist jede Form der künstlichen Beleuchtung außerhalb bestimmter Regionen verboten - insbesondere, wenn sie in den Himmel gerichtet ist. Das von Präsident Vaclav Havel unterzeichnete Gesetz wird am 1. Juni in Kraft treten. Astronomen erwarten jedoch kaum eine Verbesserung der nächtlichen Beobachtungsumstände. So sind Städte und Dörfer von der Regelung weitgehend ausgeschlossen. Lichtstarke Scheinwerfer von Diskotheken oder während Großveranstaltungen werden in Zukunft aber verboten sein. Es drohen Strafen von über 4000 Euro.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
ScienceNow

Partnerinhalte