Direkt zum Inhalt

News: Tundren profitieren von wärmerem Weltklima

In der Tundra Alaskas wird es immer grüner. Wie Luftaufnahmen der US Army zeigen, hat sich die Vegetation in einigen Regionen während der letzten 50 Jahre verdoppelt. Bis zu 20 Prozent der Flächen sind hier nun bewachsen. Auf diese Weise könnte zumindest ein Teil der Vegetationsverluste durch die weltweit fortschreitenden Wüsten ausgeglichen werden. Möglicherweise entstehen auf diese Weise in den südlichen Breiten der Tundren Flächen, die der landwirtschaftlichen Nutzung dienen können.

Lesermeinung

2 Beiträge anzeigen

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
United States Army

Partnervideos