Direkt zum Inhalt

News: Über 100 neue Bakterienarten im Atlantik nachgewiesen

Wissenschaftler um den Genetiker Craig Venter haben in der Sargassosee im Atlantischen Ozean Millionen von bakteriellen Genen aufgespürt. Die Forscher hatten mit der so genannten Shotgun-Methode aus Wasserproben über eine Milliarde Basenpaare isoliert, die von mindestens 1800 Bakterienarten stammen. 148 davon sind für die Wissenschaft neu.

Mehr als 1,2 Millionen der analysierten Gene waren bisher unbekannt, darunter fast 800, die an der bakteriellen Photosynthese beteiligt. Diese Gene sind für Mikrobiologen und Biotechniker besonders interessant, da Bakterien zur Produktion von molekularem Wasserstoff eingesetzt werden.

Craig Venter, der jetzt am Institute for Biological Energy Alternatives in Rockville arbeitet, ist durch seine Konkurrenz bei der Entzifferung des menschlichen Genoms bekannt geworden. Mit der von seiner Firma Celera Genomics entwickelten Shotgun-Methode, bei der die DNA in kleine Stücke zerhackt und anschließend sequenziert wird, hatte er im Jahr 2001 parallel zum staatlich geförderten Humangenomprojekt einen Rohentwurf des menschlichen Erbguts vorgestellt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 10.1126/science.1093857 (2004)

Partnerinhalte