Direkt zum Inhalt

News: Über 1000 Vogelarten vom Aussterben bedroht

Ein Achtel aller Vogelarten, 1211 Spezies, sind weltweit vom Aussterben bedroht, mahnt die Studie State of the world’s birds 2004, die BirdLife International, ein Zusammenschluss von Vogel- und Naturschutzorganisationen, jetzt herausgegeben hat.

Die Studie konnte in fast 170 Ländern der Erde über 7500 für Vögel wichtige Gebiete ausfindig machen. In Afrika könnten die Hälfte dieser Biotope durch eine ausbreitende Landwirtschaft zerstört werden. 64 Prozent der gefährdeten Vogelarten wären vor allem in den Tropen durch eine nicht nachhaltige Forstwirtschaft bedroht. Auf abgelegenen Inseln könnten 67 Prozent der bedrohten Vogelspezies durch neue eingewanderte Arten verdrängt werden. Seit 1500 sind bereits 129 Vogelarten ausgestorben.

Der Bericht nennt aber auch positive Beispiele. So wurde eine bereits als ausgestorben geltende Albatrossart vor der Küste Japans wieder entdeckt. Und auf den neuseeländischen Chathaminseln sicherten Naturschutzmaßnahmen das Überleben des Black Robin, einer Rotkehlchenart, von der 1980 nur noch fünf Individuen gezählt worden waren.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte