Direkt zum Inhalt

News: Umweltfaktoren beeinflussen Herzinfarktrate bei Männern

Äußere Umweltfaktoren sollen dafür verantwortlich sein, dass mehr Männer als Frauen an einem Herzinfarkt sterben. Bisher gingen Mediziner davon aus, dass der höhere Östrogenspiegel Frauen vor einem Herzinfarkt schützt. Bei der Analyse der Herzinfarktdaten von England, Australien, Frankreich, Japan, Schweden und den USA entdeckten Debbie Lawler und ihre Kollegen von der University of Bristol einen Anstieg der Sterberate von Männern in den letzten fünfzig Jahren, während sie bei Frauen relativ konstant blieb. Dieser unterschiedliche Trend könne nicht durch einer Veränderung des Östrogenspiegels erklärt werden, sondern allein durch äußere Einflüsse, die nur Männer betreffen.

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
British Medical Journal 323: 541–545 (2001)

Partnerinhalte