Direkt zum Inhalt

Umweltbewusstsein: Umweltschutz und Klimawandel genießen immer noch große Aufmerksamkeit

Trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage und der problematischen Situation auf dem Arbeitsmarkt spielt der Umweltschutz für die deutsche Bevölkerung nach wie vor eine große Rolle. Dies zeigten Umfragen im Rahmen einer vom Bundesumweltministerium und vom Umweltbundesamt in Auftrag gegebenen Studie.

Die Mehrheit der Deutschen empfindet die Risiken des globalen Klimawandels als bedrohlich. Der Klimaschutz und der Ausbau erneuerbarer Energien, wie etwa der Windenergie, stoßen auf breite Zustimmung. Der Umweltschutz rangiert zusammen mit der sozialen Gerechtigkeit auf Platz drei der wichtigsten Probleme des Landes, wobei mehr als drei Viertel der Befragten die Umweltqualität in Deutschland mit sehr gut oder recht gut bewerten. Ihre Gesundheit sehen die meisten Bundesbürger am stärksten durch in Produkten und Gegenständen des täglichen Bedarfs enthaltene Chemikalien bedroht.

Um das Umweltbewusstsein der Deutschen zu ermitteln, führen das Institut TNS Emnid und Wissenschaftler der Philipps-Universität in Marburg die Studie im Auftrag von Bundesumweltministerium und Umweltbundesamt alle zwei Jahre durch.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte