Direkt zum Inhalt

News: ...und nun: das Wetter

Geht Ihnen das auch so: Sie sitzen den ganzen Tag am Computer und haben die Zeit gründlich vergessen - haben wir eigentlich Sommer, oder liegt draußen etwa Schnee? Vielleicht möchten Sie ja schon einen Blick auf die Regenfront werfen, die Ihnen das Picknick am Wochenende verderben wird. Oder einfach nur kontrollieren, ob Ihr Nachbar auf seiner Urlaubsinsel wirklich strahlenden Sonnenschein genießen kann. Alles kein Problem, wenn Sie die richtigen Seiten im Internet aufsuchen.
Gerade der Monat April soll bekanntlich gut sein für spontane Wetterwechsel und kreative Collagen aus Regen, Sonnenschein, Hagel, Wind und manchmal Schnee. Da kann der Wetterbericht vom Vortag schon mal daneben liegen, und auch alte Bauernregeln müssen flexibel interpretiert werden. Tja, wenn wir uns die Wolken mal von oben betrachten könnten... Klar können wir! Auf folgenden Seiten finden Sie aktuelle Satellitenbilder, Wetterkarten und was Amateurmeteorologen (und Profis) sonst noch so brauchen:

  • Wenn es um´s Wetter geht, scheint in Georgs Wetter-Zentrale die strahlendste Sonne. Hier ist das aktuelle Meteosat-Bild (etwa 200kB) zu finden, GIF- oder MPEG-Filme zeigen die Entwicklung des Wetters, es gibt Bilder verschiedener Satelliten und Wetterkarten sowie Analysen und Prognosen, erklärende Texte, Klimareihen und viele, viele kommentierte Links auf andere Seiten zum Thema Wetter und Meteorologie... Wer sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigen möchte, dem hat Georg Müller die richtige Startseite bereitet.
  • Der Deutsche Wetterdienst verrät die Wetterlage samt Satellitenbild, wagt eine Prognose für den nächsten Tag und hält regionale Dienste bereit für Wintersport, Schiff- und Luftfahrt. Hinter "Schulwetter" verbergen sich Erläuterungen und Erklärungen, die aber teilweise paßwortgeschützt sind.
  • Den richtigen Tip für die Planung spontaner Ausflüge hat das Deutsche Klimarechenzentrum. Die "Kürzestfristprognosen" verraten zum Beispiel, mit welcher Wahrscheinlichkeit es in den nächsten sechs Stunden Niederschläge geben wird. Natürlich befinden sich auch Satellitenbilder, Animationen und Verweise auf eine Menge anderer WWW-Sites im Angebot.
  • Wetterkarten für Europa, Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien sind bei Meteodata zu finden. Dazu gehört eine kleine Vorhersage in Textform. Für einige Regionen sind auch noch Bio- und Freizeitwetter, ein Ozon-Warndienst sowie eine Fünftagesprognose verfügbar. Satellitenbilder gibt es zeitlich rückblickend (vor sechs, zwölf und 18 Stunden), aktuell und für morgen (!?!). Diese umfassen dann aber ganz Europa.
  • CNN bietet Vorhersagen für die ganze Welt an, allerdings auf einige Städte beschränkt. Dazu Wetterkarten und Satellitenbilder mit sehr geringer Auflösung.
  • Eine farbige Wetterkarte Europas (um 80kB) stellt die Universität zu Köln bereit. Bitte auf die Uhrzeit achten, wann die Karte erstellt wurde.
  • Die NASA bietet alle 30 Minuten neueste Bilder des Wettersatelliten GOES-8, die vom Global Hydrology and Climate Center (GHCC) präsentiert werden. Die Aufnahmen im sichtbaren Bereich des Lichtes haben eine Auflösung von einem Kilometer, Infrarotbilder von 4 Kilometern. Während GOES-8 die beiden amerikanischen Kontinente beobachtet, liefern die Satelliten GOES-9 und GMS-5 Fotos vom Pazifik, Australien und Teilen Asiens. Europa ist lediglich als Teil eines Mosaiks vom Rest des Globus, das der chinesische Satellit FY-2 erstellt hat, vertreten. Kleine Animationen aus bis zu zwölf Standbildern bringen bescheidene Bewegung in das Geschehen.
  • Mögen Sie Wolken (mit und ohne Regen)? Dann blättern Sie mal ein bißchen im Karlsruher Wolkenatlas. Wunderschöne Farbaufnahmen machen selbst trübes Wetter zum Vergnügen. Nach und nach sind auch erklärende Texte zu finden. Viele Satellitenaufnahmen, Analysen und vor allem eine umfangreiche Link-Sammlung runden das Programm ab.

Natürlich sind dies längst nicht alle Seiten zur Meteorologie. Und bei all den vielen Satellitenaufnahmen, Analysen und Prognosen dürfen wir nicht den einfachen Blick aus dem Fenster vergessen. Denn so vielfältig die Informationen aus dem Internet auch sein mögen: Das echte Wetter findet draußen statt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos