Direkt zum Inhalt

News: Ursprung der kosmischen Strahlung

Wissenschaftler der NASA schickten am 28. Dezember 2000 einen Ballon in die Stratosphäre über der Antarktis, um den Ursprung kosmischer Strahlung zu erforschen. Der Ballon blieb bis zum 13. Januar 2001 in der Luft, um genug Daten für eine statistische Auswertung zu sammeln. An Bord des Gefährts befand sich das Advanced Thin Ionization Calorimeter, mit dem sich Teilchen mit Energien zwischen 1010 und 1014 Elektronenvolt nachweisen lassen. Die Erde wird täglich von einer kosmischen Strahlung aus Atomkernen und Elektronen bombardiert. Bislang nahmen Wissenschaftler an, dass Supernovae die Quelle dieser Teilchen sind. Sie hoffen nun mit dem Experiment, die letzten Ungereimtheiten auszuräumen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos