Direkt zum Inhalt

News: US-Regierung wegen genetisch veränderten Leuchtfischs verklagt

Wegen des Handels mit dem rot leuchtenden Zebrafisch GloFish haben zwei Interessengruppen die US-Regierung verklagt. Damit soll die Regierung aufgefordert werden, Gesetze über genetisch veränderte Haustiere und deren Handel zu erlassen.

Die Fische, denen Korallengene eingebaut worden sind, um Verschmutzungen im Wasser nachzuweisen, werden bereits in mehreren amerikanischen Bundesstaaten verkauft – lediglich in Kalifornien ist der Handel mit GloFish verboten.

Erst im vergangenen Monat hatte sich die Food and Drug Administration geweigert, den Verkauf des etwa fünf Dollar teuren Fisches zu regulieren. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass der Fisch nicht zum Verzehr durch den Menschen in Frage komme und somit keine Bedrohung für die Umwelt darstelle.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte