Direkt zum Inhalt

News: Venus-Transit in historischer Umgebung

Wie viele Schaulustige sich vor 243 Jahren, am 6. Juni 1761, im Schwetzinger Schlossgarten einfanden, um das seltene Himmelsereignis zu verfolgen, ist nicht überliefert. Vermutlich waren es aber nur wenige, die während der wissenschaftlichen Beobachtungen des kurfürstlichen Hofastronomen Christian Mayer dabei waren.

Diesmal ging es nicht um neue wissenschaftliche Erkenntnisse, aber dennoch kamen schon zu Beginn rund 200 Frühaufsteher, um beim ersten Venus-Transit seit über 122 Jahren dabei zu sein. Bis zum Schluss dürften rund tausend Besucher im Park der ehemaligen Residenz gewesen sein.

Keine Wolke trübte den Blick auf das Tagesgestirn während des sechsstündigen Durchgangs. Zahlreiche Fernrohre und Solarscope waren aufgestellt worden, durch die die Besucher einen Blick auf die vor der Sonne vorbei wandernde Scheibe unseres Nachbarplaneten Venus werfen konnten. Eines der Teleskope lieferte die Live-Bilder für das ZDF-Morgenmagazin.

Die Juli/August-Ausgabe von ASTRONOMIE HEUTE mit dem Titelthema »Cassini« war zu diesem Zeitpunkt bereits in Druck. Die Nachlese des Venus-Transits finden Sie daher im September-Heft!.
Für die Redaktion: Hans Zekl

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte