Direkt zum Inhalt

News: Verloren geglaubte Tonbandaufzeichnungen der ersten Mondlandung aufgetaucht

In der Audio-Bibliothek des Johnson Space Center in Houston ist ein Tonband mit dem Sprechfunkverkehr während der ersten Mondlandung im Juli 1969 aufgetaucht. Auf ihm sind die Minuten vor und nach dem dramatischen Landemanöver der Apollo-11-Mission gespeichert, unter anderem auch die Entscheidung, dass die Landefähre Eagle nach dem Start auf dem Mond verbleiben und nicht gleich wieder starten solle. Das Magnetband war in sehr schlechtem Zustand und bereits teilweise zerfallen. Neben dem Flugdirektor in der Bodenstation, Gene Kranz, sind auch Neil Armstrong und Buzz Aldrin zu hören.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
BBC News

Partnerinhalte