Direkt zum Inhalt

Computerspiele: Virtuelle Betäubung

Rollenspiele am Computer setzen das Schmerzempfinden herab.
Mann spielt Computerspiel mit KopfhörerLaden...

In vielen beliebten PC-Games schlüpft der Spieler in die Rolle eines so genannten Avatars. Aus der Perspektive dieser virtuellen Figur zu agieren, dämpft dabei offenbar das Schmerzempfinden – sowohl beim Spieler selbst als auch in dessen Wahrnehmung anderer Personen.

Ulrich Weger von der Universität Witten/Herdecke und Stephen Loughnan von der Melbourne University befragten zunächst 38 männliche Studenten dazu, wie viel Zeit sie durchschnittlich mit Rollenspielen am PC verbringen. Dann erfassten sie die Schmerztoleranz der Teilnehmer, indem sie sie baten, möglichst viele Büroklammern aus einem Behälter mit eisig kaltem Wasser zu fischen. Ergebnis: Je häufiger die Personen in ihrer Freizeit die Rolle eines nichtmenschlichen Avatars übernahmen, desto mehr Metall holten sie aus dem Eiswasser – laut der Forscher ein klares Indiz für reduziertes Schmerzempfinden.

In einem zweiten Versuch spielten andere Probanden sieben Minuten lang am Computer. Eine Hälfte löste ein Puzzle, während die andere in virtuelle Welten eintauchte. Siehe da: Die Rollenspieler waren nicht nur weniger schmerzempfindlich, sondern auch weniger empathisch. Sie schätzten die Schmerzen anderer Personen, die auf Bildern in brenzligen Situationen dargestellt waren, harmloser ein als die Puzzler.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos