Direkt zum Inhalt

News: Vitamin-B12-Mangel macht Knochen dünn

Ältere Frauen, deren Vitamin-B12-Werte niedrig liegen, leiden stärker unter Knochenabbau als Gleichaltrige mit besserer Vitamin-Versorgung. Wissenschaftler um Katie Stone von der University of California in San Francisco hatten bei 83 Frauen im Alter von 64 Jahren das Blutserum sowie die Knochendichte der Hüfte untersucht und die weitere Entwicklung über mehrere Jahre hinweg verfolgt.

Vitamin B12 findet sich in tierischen Produkten wie Fleisch, Meeresfrüchten, Milch, Käse und Eiern. Es spielt eine Rolle bei der Bildung roter Blutkörperchen und für ein gesundes Nervensystem. Seine Aufgabe im Bereich der Knochen ist allerdings noch unbekannt.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism 89(3) (2004)

Partnervideos