Direkt zum Inhalt

IYA 2009: Voyager-Schallplatte noch bis November in Nebra zu sehen

Laden...
Kosmische BotschaftLaden...
Kosmische Botschaft | An der Außenseite der beiden Voyager-Sonden ist eine goldene Schallplatte befestigt. Darauf sind 27 Lieder, 35 Geräusche und 116 Bilder kodiert – zudem ein freundliches "Herzliche Grüße an alle" in 55 Sprachen. Auf der Hülle der etwa zwei Kilogramm schweren Fracht finden sich Hinweise zur Position der Sonne – ebenso wie eine Bedienungsanleitung für den Plattenspieler.
Die Sonderpräsentation Codiert für die Ewigkeit – Himmelsscheibe und Voyager Golden Record, die das Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe von Nebra derzeit zeigt, wird über den geplanten Zeitraum hinaus verlängert. Ursprünglich sollte die Veranstaltung im August 2009 enden.

Aufgrund des großen Besucherinteresses von mehr als 16000 Gästen seit der Eröffnung am 1. Mai 2009 besteht nun noch bis zum 15. November die Gelegenheit, die Masterkopie der berühmten Himmelsscheibe und die »Voyager Golden Record« zu betrachten.

Die vergoldete Schallplatte flog 1977 in zweifacher Ausfertigung mit den Raumsonden Voyager 1 und 2 ins All. Auf ihr sind 115 Bilder, 27 Musiktitel, ein Klang-Essay mit Geräuschen von der Erde sowie Grüße in 55 verschiedenen Sprachen gespeichert. Die Bildzeichen auf der Schutzhülle der Voyager Golden Record dienen als Anleitung für Außerirdische zum Abspielen der Schallplatte.

Himmelsscheibe von NebraLaden...
Himmelsscheibe von Nebra | Die 3600 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra galt als archäologische Sensation des Jahres 2002. Seit Oktober 2004 ist sie im Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle zu bewundern.
Eine andere Scheibe mit verschlüsselten Informationen fanden Archäologen vor zehn Jahren in Wangen bei Nebra im südlichen Sachsen-Anhalt: Die mehr als 3600 Jahre alte Himmelsscheibe von Nebra, die erstaunliche astronomische Kenntnisse aus der Bronzezeit offenbart. Die auf der Himmelsscheibe codierten Informationen ließen sich allerdings nur mühsam entschlüsseln, ihre Übermittlung an heutige „Leser“ war von den Herstellern der Himmelsscheibe allerdings auch nicht vorgesehen.

Im Gegensatz dazu wird mit der Voyager Golden Record bewusst die Kommunikation mit fremden Kulturen der Zukunft gesucht. Ob diese den Code entschlüsseln, hängt davon ab, wie hoch der Grad ihrer Entwicklung ist und ob ihre Denkweise der menschlichen entspricht. Die Gegenüberstellung der beiden Scheiben wirft Fragen auf nach den Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikation im Angesicht von Raum und Zeit.

Red.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos