Direkt zum Inhalt

News: Warten auf besseres Wetter

Eigentlich hätte vergangene Nacht die Raumfähre Discovery in Richtung Internationale Raumstation abheben sollen. Doch fast routinemäßig macht das Wetter in Florida den ersten Startversuch zunichte.
StartabbruchLaden...
Es hatte sich schon tagsüber abgezeichnet – die Rede kam kaum auf technische Probleme oder Unwägbarkeiten, sondern die Bewölkung stand im Brennpunkt des Teams im Kontrollraum. So war es keine Überraschung, als der Start schließlich verschoben wurde.

Da keine rasche Änderung zu erwarten ist, wird das Freitagsfenster ausgelassen und der nächste Versuch nach zwei Tagen unternommen – nicht nach 24 Stunden, wie andernorts gemeldet. Neuer Termin ist Samstagabend Ortszeit – in Europa 2.47 Uhr am frühen Sonntagmorgen.

Mehr zu den kommenden Spaceshuttleflügen und den weiteren Ausbau der ISS lesen Sie in der Januar-Februar-2007-Ausgabe von ASTRONOMIE HEUTE, im Handel ab dem 14. Dezember 2006.

Dre.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte