Direkt zum Inhalt

Planeten: Warum Jupiters Fleck rot ist

Der große rote Fleck ist wohl das markanteste Kennzeichen des Gasriesen Jupiter. Schuld sind daran wohl zwei Gase im Sturm.
Jupiters roter FleckLaden...

Der markante Große Rote Fleck ist eines der bekanntesten Kennzeichen von Jupiter. Kevin Baines und seine Kollegen vom Jet Propulsion Lab der NASA in Pasadena legen nun eine neue Erklärung vor, warum der riesige Sturm auf der Südhalbkugel des Gasriesen so gefärbt ist. Bislang hatten Astronomen angenommen, dass rote Bestandteile aus den Tiefen von Jupiters Gashülle aufgewirbelt und in die Höhe gerissen werden, so dass man das Gebilde selbst mit besseren Amateurteleskopen von der Erde aus sehen kann. Doch dem scheint nicht zu sein: Baines und Co setzten Ammoniak und Ethin (auch Acetylin) einer UV-Bestrahlung aus, wie sie auch am oberen Rand der Jupiteratmosphäre eintreffen würde – beide Gase sind Bestandteil der Lufthülle des Planeten.

In der Folge verfärbten sie sich zu dem roten Farbton, wie ihn auch passierende Sonden registriert hatten. Das gilt aber offensichtlich nur, wenn Ammoniak und Ethin ausschließlich in den obersten Wolkenschichten verkommen. Würden sie aus tieferen Regionen aufgewirbelt und verteilten sie sich gleichmäßig über alle Lagen des Sturms, so färbte sich der Große Rote Fleck eher in einem brillanten Karmin statt in dem blassen Rot, das wir sehen können, so die Forscher.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos