Direkt zum Inhalt

Demografie: Weltbevölkerung 2025: Osteuropa entleert, Südasien überfüllt

Die Bevölkerungsdichte wird sich in den nächsten zwanzig Jahren regional extrem unterschiedlich verändern: Während in großen Teilen Osteuropas, in Russland, Japan, Südkorea und den meisten Ländern Westeuropas die Einwohnerzahl sinkt, erfahren vor allem Süd- und Südostasien, West- und Ostafrika sowie große Regionen Lateinamerikas einen deutlichen Zuwachs.

BevölkerungskarteLaden...
Bevölkerungskarte | Ausschnitt aus der Bevölkerungskarte 2025: Während sich in Europa und Teilen Ostasiens die Zahl der Einwohner teils massiv reduziert (blaue Farbtöne), steigt sie in vielen bereits heute dicht besiedelten Regionen weiter deutlich an (orange Töne).
Doch die von Wissenschaftlern um Stuart Gaffin von der Columbia-Universität erstellte Weltkarte der Bevölkerungsverteilung im Jahr 2025 zeigt auch einige Überraschungen: So soll die Zahl der Bewohner kleinerer Regionen auf den Philippinen, in Nepal, der Türkei, Kambodscha, Myanmar und Indonesien zurückgehen. Sogar Teile Schwarzafrikas sowie Mittel- und Südamerikas werden demnach etwas leerer – zumeist Landesteile, in denen Krieg herrscht, die Wüstenbildung voranschreitet oder die HIV-Rate sehr hoch liegt.

In Westeuropa betrifft die Entvölkerung durch Abwanderung sowie des vielerorts negativen Verhältnisses zwischen Geburten und Todesfällen vor allem Italien, Spanien und Portugal, während Deutschland und Österreich noch glimpflich davonkommen. Zuwächse gibt es dagegen vor allem in Teilen Frankreichs, in den Benelux-Staaten sowie Großbritannien. Zusammenfassend sagen die Wissenschaftler den größten Bevölkerungsanstieg für ohnehin bereits dicht besiedelte Küstenregionen voraus: Das Plus könnte hier bis zu 35 Prozent im Vergleich zu 1995 betragen.

Um die Karte zu erstellen, legten die Forscher ein Gitternetz mit neun Millionen Zellen über den Erdball und extrapolierten die Daten der Bevölkerungsveränderungen von 1990 bis 1995 pro Zelle in die Zukunft.
20.07.2006

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 20.07.2006

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos