Direkt zum Inhalt

News: Weltbevölkerung wächst schneller als erwartet

Die Weltbevölkerung wächst schneller als bislang angenommen. Dies geht aus dem aktuellen Datenreport "Weltbevölkerung 2001" hervor, den die Deutsche Stiftung Weltbevölkerung (DSW) am 10. Juli offiziell Bundespräsident Rau überreicht hat. Demnach wird bereits im Jahr 2043 die Zahl der Menschen voraussichtlicht neun Milliarden erreichen – neun Jahre früher als bisher erwartet.

Dabei kennzeichenen gegensätzliche Trends die Entwicklung im kommenden Jahrhundert: In Afrika wird das relative Bevölkerungswachstum in Zukunft am höchsten ausfallen. Bis zum Jahr 2050 sollen hier etwa eine Milliarde Menschen zusätzlich Leben – und dies trotz der verheerenden Folgen der Krankheit AIDS. Die größte absolute Zunahme wird jedoch in den Ländern Asiens stattfinden. Dort steigt die Bevölkerungszahl bis zum Jahr 2050 von heute 3,7 Milliarden auf 5,3 Milliarden. Indes kommt das Wachstum der Bevölkerung in den Industrieländern fast zum Stillstand. In Deutschland nimmt die Bevölkerung sogar um 0,1 Prozent ab – entsprechend dem europäischen Durchschnittswert.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Stiftung Weltbevölkerung

Partnerinhalte