Direkt zum Inhalt

News: Wer erfand das Teleskop?

1850 wurde bei Ausgrabungen am Nimrud-Tempel im heutigen Nord-Irak eine kleine Linse gefunden. Zur damaligen Zeit dachte man, daß es sich um ein Vergrößerungsglas oder um ein Brennglas handeln könnte. Ein italienischer Archäologe räumt der kleinen Kristallscheibe aber einen viel höheren Stellenwert ein. Für ihn gehört sie zum ersten Teleskop der Welt, mit dem die Assyrer bereits vor 3000 Jahren den Himmel erforschten.
Linsen als Vergrößerungsgläser sind seit langem bekannt. In römischen Schriften wird von einem Graveur in Pompeji berichtet, der bei seiner Arbeit eine Linse benutzt. In einem Grab in Kreta wurde eine Linse gefunden, die aus dem fünften Jahrhundert vor Christus stammen soll und eine weitaus bessere Qualität als die Linse von Nimrud aufweist. Auch assyrische Handwerker könnten Vergrößerungsgläser genutzt haben, während sie ihre feinstrukturierten Siegel und winzigen Schriften in Lehmtafeln ritzten.

Um so erstaunlicher ist es, daß das Teleskop erst sehr viel später erfunden wurde. Bis heute ist ungeklärt, wem die Erfindung zu verdanken ist. Viele Historiker nehmen an, daß es im 16. Jahrhundert von einem holländischen Linsenmacher entwickelt wurde, der die Idee von Kindern abgeschaut hat, die mehrere Linsen hintereinander hielten. Ein Teleskop hätte besonders im militärischen Bereich einen enormen Nutzen gehabt. Es ist daher unwahrscheinlich, daß dessen frühere Erfindung wieder in Vergessenheit geraten konnte.

Giovanni Pettinato von der Universität Rom glaubt dennoch, daß die Assyrer vor 3000 Jahren das Linsenfernrohr kannten. Er begründet seine Annahme damit, daß der Gott Saturn in Beschreibungen von Schlangen umringt ist – ein Hinweis auf die Ringe des Saturn, die aber nur mit einem Teleskop zu sehen sind?

Andere Experten sind davon nicht überzeugt, denn Schlangen sind ein sehr häufiges Element in assyrischen Überlieferungen. Sie geben auch zu bedenken, daß es dagegen keine Hinweise auf eine Art Teleskop in den zahlreichen astronomischen Texten der Assyrer gibt. Außerdem reiche die Qualität der Nimrud-Linse für astronomische Beobachtungen nicht aus.

Ob nun Brennglas, Vergrößerungsglas oder Teleskop – die Nimrud-Linse ist bis heute auf jeden Fall die älteste Linse der Welt. Und dafür ist sie zu recht berühmt.

Siehe auch

Schreiben Sie uns!

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte