Direkt zum Inhalt

Sorgfältige Langzeitstudie: Wie schnell wachsen eigentlich Fingernägel?

Ein Forscher hat jahrzehntelang auf seine Nägel gestarrt und ihr Wachstum säuberlich dokumentiert. Am Ende zeigte sich: Alles ganz normal.
Wie groß?

Das stets lesenswerte Blog des "Discover"-Magazins hat ein schönes Beispiel jahrzehntelanger Forschungsbemühungen ausgebuddelt: Es berichtet von der peniblen Arbeit des Medizinhistorikers und Internisten William B. Bean, der von den 1940ern bis in die 1980er Jahre das Wachstum seiner eigenen Fuß- und Fingernägel dokumentiert und regelmäßig im Fachjournal Archives of Internal Medicine veröffentlich hat. Dabei mag zwar geholfen haben, dass Bean lange Jahre als Fachredakteur eben dieses Journals fungiert hat – den interessanten wissenschaftlichen Erkenntnissen der Langzeitstudie und ihrer methodischen Qualität tat dies aber keinen Abbruch. So zeigte die Auswertung etwa, dass die Nägel unterschiedlicher Finger unterschiedlich schnell und insgesamt im Alter langsamer wachsen.

Zumindest bei dem notgedrungen einzigen Studienobjekt wuchsen zudem Zehennägel durchschnittlich langsamer als Fingernägel und der Nagel des Mittelfingers schneller als die Nägel an Daumen und kleinem Finger. Die Auswertung nach 35 Jahren zeigte eine allmählich mit dem Alter nachlassende Wuchsgeschwindigkeit: Sie sank etwa beim linken Daumennagel von 0,123 Millimeter täglich beim 32-jährigen auf 0,095 Millimeter beim 67-jährigen Bean.

Die Ergebnisse passen übrigens gut zu den vielen anderen Untersuchungen, die zum Thema Nagelwuchs – wenn auch stets über kürzere Zeitabschnitte hinweg – durchgeführt wurden. So bestätigten Forscher etwa 2010 anhand der Durchschnittswerte von 22 jüngeren US-Amerikanern die These vom schnelleren Wuchs der Fingernägel und die relative Langsamkeit des kleinen Fingers. Zudem scheint sich, wie der Vergleich mit älteren Studien aus den 1930er Jahren nahe legt, die Wuchsgeschwindigkeit auch in der Moderne immer mehr zu beschleunigen. Abhängig ist das Wachstum von allerlei Dingen wie der Umgebungstemperatur, dem Hormonpegel und der Ernährung – im Durchschnitt wachsen die Fingernägel derzeit aber rund 3 Millimeter pro Monat. Beans Daumennagel lag hier also gut im Mittel.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte