Direkt zum Inhalt

Asteroiden: Wieder ein dichter Erdvorbeiflug eines Kleinplaneten

Asteroid 2013 ECLaden...

Die Umlaufbahn des kleinen Asteroiden 2013 ECLaden...
Die Bahn von 2013 EC | Der am 2. März 2013 entdeckte Asteroid 2013 EC gehört zu den Apollo-Asteroiden und umrundet die Sonne überwiegend außerhalb der Erdbahn. Bei seinen Annäherungen an die Sonne passiert er die Bahnen von Mars, Erde und Venus. Für einen Umlauf benötigt der 10 bis 17 Meter große Himmelskörper 3,2 Jahre.
Heute morgen am 4. März 2013 gegen 09:35 Uhr MEZ passierte der kleine Himmelskörper 2013 EC unseren Planeten. Er kam dabei bis auf 396 000 Kilometer an die Erde heran, das entspricht etwa der Entfernung des Mondes von der Erde. 2013 EC wurde erst am 2. März 2013 mit dem 1,5-Meter-Teleskop auf dem Mount Lemmon in Arizona entdeckt. Seine Größe wird auf 10 bis 17 Meter geschätzt, womit er diesbezüglich etwa jenem Himmelskörper ähnelte, der am 15. Februar 2013 über der russischen Stadt Tscheljabinsk in die Erdatmosphäre eintrat und dabei auseinanderbrach.

2013 EC gehört zur Klasse der Apollo-Asteroiden und umläuft die Sonne überwiegend außerhalb der Erdbahn. Seine Bahn ist stark elliptisch: Der Asteroid kann sich bis zu 3,7 Astronomische Einheiten von der Sonne entfernen und sich bis auf 0,66 Astronomischen Einheiten dem Tagesgestirn annähern (eine Astronomische Einheit, AE, ist die mittlere Entfernung von der Erde zur Sonne und entspricht rund 150 Millionen Kilometer). Für einen Umlauf benötigt 2013 EC 3,2 Jahre. Der Himmelskörper durchstreift dabei auf seinem um 5,8 Grad gegen die Erdbahnebene geneigten Orbit in Sonnenferne den Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter und schneidet bei der Annäherung an die Sonne die Bahnen von Mars, Erde und Venus. Für die absehbare Zukunft stellt dieser Himmelskörper keine Gefahr für uns dar.

Solche Annäherungen an die Erde sind nicht selten, erst am 28. Februar 2013 flog der ähnlich große Himmelskörper 2013 EB ebenfalls in Monddistanz an uns vorbei. Allerdings ist es nun erstmals möglich, von solchen Vorbeiflügen überhaupt zu erfahren. Die Nachweistechniken sind in den letzten Jahren sehr viel empfindlicher geworden und es gibt immer mehr Teleskope, die große Bereiche des Himmels nach Asteroiden und Kometen durchmustern. Die Anzahl an Himmelskörpern, die sich der Erde nähern, hat sich aber nicht erhöht. Auf der Website www.spaceweather.com können Sie sich täglich einen Überblick darüber verschaffen, welche Asteroiden derzeit im Anflug auf den Blauen Planeten sind. Die meisten von ihnen passieren die Erde in einigen Dutzend Mondabständen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos