Direkt zum Inhalt

News: Windenergie günstiger als Kohle

Wissenschaftler der Stanford University haben berechnet, dass die Stromerzeugung aus Windenergie ökonomischer ist als die aus Kohlekraftwerken. Mark Jacobson und Gilbert Masters berücksichtigten nicht nur die unmittelbaren Kosten, sondern auch die indirekten wie Umweltschäden und gesundheitliche Folgen der Bevölkerung und der Bergleute. Demnach werden die Energiekosten eines modernen Kohlekraftwerks in den Vereinigten Staaten von etwa acht bis neun Pfennig pro Kilowattstunde von Gesundheits- und Umweltkosten von etwa 12 bis 18 Pfennig pro Kilowattstunde belastet. Energie aus Windkraftwerken wäre dagegen schon für sieben bis neun Pfennig pro Kilowattstunde zu haben. Die Autoren fordern daher einen verstärkten Ausbau der Windenergie. Im Jahr 2000 betrug in den USA die installierte Leistung aus Windrädern lediglich 2500 Megawatt und damit nur wenig mehr als im kleinen Dänemark. Führend auf dem Windenergiesektor ist die Bundesrepublik Deutschland mit etwa 6100 Megawatt.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Science 293: 1438 (2001)

Partnerinhalte