Direkt zum Inhalt

News: WWF begrüßt Rückkehr des Wolfes

Die Umweltstiftung WWF Deutschland begrüßt, dass sich Wölfe wieder in Deutschland ansiedeln. Im Juli 2001 wurde im sächsischen Teil des Dreiländerecks Tschechien, Deutschland und Polen ein kleines Wolfsrudel mit Jungtieren gesichtet. Die Tiere finden auf einem Oberlausitzer Truppenübungsplatz sehr gute Lebensbedingungen vor: Das Revier ist groß genug zum Jagen, wilde Beutetiere sind ausreichend vorhanden und Störungen durch den Menschen ausgesprochen gering. Der Biologe Frank Mörschel vom WWF betont, dass von den Tieren keine Gefahr für Menschen ausgeht.

Im 19. Jahrhundert wurde der Wolf rücksichtslos verfolgt und letztendlich ausgerottet. Erst seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts begannen vereinzelte Wölfe aus Westpolen nach Deutschland einzuwandern, fielen jedoch immer wieder dem Straßenverkehr zum Opfer oder wurden von Jägern als vermeintlich streunende Hunde erschossen.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
WWF

Partnervideos