Direkt zum Inhalt

Physikalische Chemie: Zeolith als Abgasfalle

Japanische Wissenschaftler haben möglicherweise eine Substanz entdeckt, die Kohlenwasserstoffe effektiv aus Autoabgasen filtern kann, während sich der eigentliche Katalysator des Fahrzeugs noch in der Aufwärmphase befindet. Es handelt sich dabei um ein Zeolith, das auch bei extrem hohen Temperaturen um die 800 Grad Celsius – wie sie häufig in Abgasanlagen entstehen – relativ lange stabil bleibt.

Verglichen mit Beta-Zeolith, das bereits früher als mögliche Falle für Kohlenwasserstoffe aus Autoabgasen untersucht worden war, kann das von Tatsuya Okubo von der Universität von Tokio und seinen Kollegen untersuchte Zeolith SSZ-33 dreißig Prozent mehr der umwelt- und gesundheitsschädlichen Stoffe festhalten. Zeolithe sind aus Silizium, Aluminium und Sauerstoff bestehende Kristalle, die – ähnlich wie Schwämme – in ihren kleinen Poren und Kanälen große Mengen an Gasen festhalten können.

Achtzig Prozent der Kohlenwasserstoffe gelangen während der ersten zwei Minuten nach einem Kaltstart in die Atmosphäre – dann, wenn der Katalysator des Autos seine Betriebstemperatur von 170 bis 200 Grad Celsius noch nicht erreicht hat.
31.08.2004

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 31.08.2004

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnervideos