Direkt zum Inhalt

Ungewöhnlicher Sterntyp: Zerstörer der Welten

Doppelsternsysteme mit einem bestimmten Sterntyp schubsen jupiterähnliche Planeten vermutlich regelmäßig in Richtung Weltuntergang.
Ein heißer Jupiter (künstlerische Darstellung)

Planeten gibt es viele im Weltall, aber längst nicht allen ist ein so friedliches Dasein wie der Erde vergönnt. Gasplaneten, die um so genannte A-Sterne kreisen, blicken vermutlich dauerhaft dem Weltuntergang ins Auge, berichtet nun ein Forscherteam um Alexander Stephan von der University of California in Los Angeles. 70 Prozent dieser Planeten würden letztlich von ihrem Mutterstern vernichtet, schreiben die Astrophysiker im »Astrophysical Journal«.

A-Sterne bringen die 1,6- bis 2,4-fache Masse unserer Sonne auf die Waage. Am Ende ihrer Lebenszeit schwellen sie zu einem riesigen roten Feuerball an, einem Roten Riesen. Wie die meisten Sterne treiben sie oft mit einem Partnerstern durchs All. Astronomen wissen schon länger, dass solche Binärsysteme durchaus Planeten haben können, diese umkreisen dann meist einen der beiden Sterne.

Stephan und seine Kollegen haben nun auf Basis tausender Computersimulationen berechnet, dass solche Planetensysteme vermutlich höchst instabil wären: Im Lauf der Zeit würden Welten vom Format des Jupiters, die einen A-Stern umkreisen, von der Schwerkraft des anderen Sterns auf eine exzentrische Bahn gezogen, Experten sprechen vom »Kozai-Effekt«.

Auf diese Weise kämen die Gasriesen ihrem Zentralgestirn sehr nah. So nah, dass sie entweder von gewaltigen Gezeitenkräften zerrissen werden. Oder aber A-Sterne verschlingen die Planeten, wenn sie sich am Ende ihrer Existenz zum Roten Riesen aufplustern. Letzteres könnte auch der Erde drohen, allerdings wohl frühestens in fünf Milliarden Jahren.

Jupiterähnliche Planeten im Orbit von A-Sternen hätten meist eine deutlich kürzere Lebensdauer. Sie existieren wohl allenfalls ein paar Millionen Jahre, manchmal sind es auch nur einige zehntausend. Auf unsere gesamte Galaxie hochgerechnet ist diese Form von Armageddon vermutlich Alltag: Zum jetzigen Zeitpunkt müssten zehntausende A-Sterne gerade dabei sein, einen Gasplaneten zu vernichten, schreiben die Wissenschaftler.

37/2018

Dieser Artikel ist enthalten in Spektrum - Die Woche, 37/2018

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnervideos