Direkt zum Inhalt

News: Zuchtlachse haben höheren Fortpflanzungserfolg

Aus Zuchtfarmen stammende Lachse haben einen höheren Fortpflanzungserfolg als ihre wilden Artgenossen. An in Gefangenschaft lebendenden Tieren wiesen David Garant von der University of Oxford und seine Kollegen nach, dass männliche Zuchtlachse im Vergleich zu Wildlachsen fast viermal so viele Gelege laichender Weibchen mit ihrem Samen befruchten konnten. Über die Ursachen wird noch spekuliert, aber Zuchtlachse scheinen aggressiver und im Bezug auf Räuber weniger vorsichtig zu sein als wilde Lachse.

Dadurch werden Befürchtungen bestärkt, dass aus Farmen stammende Zuchtlachse Einfluss auf die genetische Zusammensetzung natürlicher Lachs-Populationen nehmen können. Allerdings stehen Untersuchungen noch aus, in denen die tatsächliche Verbreitung von Zuchtlachsen in Wild-Populationen nachgewiesen wird.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

  • Quellen
Ecology Letters 6(6): 541 (2003)

Partnerinhalte