Direkt zum Inhalt

Computeranimation: Zwei Drittel Mensch macht künstliche Gesichter lebendig

Künstliches Gesicht
Der Film "Polarexpress" – ein computeranimierter Kinderfilm – sollte neue Maßstäbe setzen. Viele waren begeistert, und doch erntete er einige Kritik: Die Figuren wirkten so seelenlos. Etwas sei falsch mit ihren Augen. Eine Studie aus Dartmouth untermauert nun, dass die Augen tatsächlich das entscheidende Kriterium sind, ob wir ein Gegenüber als lebendig empfinden.

Christine Looser und Thalia Wheatley vom Dartmouth College hatten zum bewährten Mittel des Gesichterverfremdens gegriffen: Sie erstellten Bildersequenzen, in denen sie ein menschliches Gesicht nach und nach in ein künstliches übergehen ließen.

© Christine E. Looser, Wheatley Lab, Dartmouth College
Von der Puppe zum Menschen
Studenten bewerteten solche Gesichter als "lebendig" und zum Denken fähig, die mindestens zu zwei Dritteln die Eigenschaften des menschlichen Gesichts aufwiesen. In einem getrennten Experiment stellten die Forscherinnen fest, dass die Betrachter ihren Blick vor allem auf die Augen richteten, während sie ihre Entscheidung trafen. (af)

© Christine E. Looser, Wheatley Lab, Dartmouth College
Männergesicht im Wandel

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte