Direkt zum Inhalt

News: Zwei Tassen Kaffee täglich ohne Folgen

Zwei Tassen Kaffee haben keinen negativen Einfluss auf den Blutdruck. Zu diesem Schluss kommt eine drei Jahrzehnte umfassende Studie der Johns Hopkins University in Baltimore. Die Forscher hatten den Kaffeekonsum von über 1000 männlichen Absolventen untersucht, die zwischen 1948 und 1964 ihren Abschluss gemacht hatten. 87 Prozent der Probanden waren Kaffeetrinker und konsumierten im Durchschnitt zwei Tassen pro Tag. Demnach geht damit eine leichte Erhöhung des Blutdrucks einher, das Risiko nachhaltigen Bluthochdrucks sei aber nach Ansicht von Michael Klag und seinen Mitarbeitern nicht gegeben.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Reuters
Archives of Internal Medicine 162: 657–662 (2002)

Partnervideos