Direkt zum Inhalt

Erneuerbare Energien: Zweiblättrige Windkraftanlagen stehen womöglich vor Rückkehr

Windkraftanlagen mit zwei Rotorblättern sind billiger und leichter. Einige Firmen halten die Technik nun für einsatzbereit.
Zweiblättrige WindkraftanlageLaden...

Mehrere große Windkraftfirmen setzen offenbar auf einen Typ von Windkraftanlage, der noch vor Kurzem als technisch ungünstig galt: Turbinen mit nur zwei Rotorblättern. Wie das Magazin "Technology Review" berichtet, sind Tests für entsprechende Windparks geplant. Vor allem im Offshore-Betrieb seien die Varianten mit nur zwei Blättern effektiver und günstiger. Die chinesische Firma Ming Yang Wind Power hat jetzt die bislang umfangreichste Erprobung angekündigt.

Experten schätzen, dass zweiblättrige Anlagen bis zu 20 Prozent billiger in Herstellung und Installation sind. Beispielsweise lassen sich die Doppelpropeller am Boden montieren und zusammengebaut transportieren. Bedeutendster Vorteil ist jedoch der geringere Materialaufwand und – dadurch bedingt – das verminderte Gewicht. Entsprechend geringer sind auch die Kräfte, die die Anlage aushalten muss. Zu den Nachteilen zählt die höhere Lautstärke, die jedoch auf offenem Meer weniger stark ins Gewicht fällt.

Bislang haben technische Probleme den Einsatz zweiblättriger Anlagen verhindert. Diese zu lösen, sei immer noch eine große Herausforderung, heißt es in dem Bericht. Bei früheren Versuchen zeigte sich beispielsweise, dass die Rotorblätter unter ungünstigen Bedingungen abspringen können und dabei den Turm treffen. Unter anderem daran waren frühere Versuche, die Technik durchzusetzen, gescheitert.

Neben Ming Yang Wind Power investieren noch andere Firmen in die Zweiblatttechnik, darunter Hitachi und Fuji Heavy in einem Gemeinschaftsprojekt. Die niederländische Windkraftfirma 2-B Energy plant, zwei Zweiblattanlagen mit jeweils sechs Megawatt vor der schottischen Küste zu installieren.

© 2-B Energy
Zweiblättrige Anlagen in der Animation
Diese Animation der Firma 2-B Energy zeigt einen Offshore-Windpark mit zweiblättrigen Anlagen, wie ihn die Firma vor Schottland plant. Der Wartungs- und Reparaturaufwand verringert sich durch das Doppelblattsystem.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

Partnerinhalte