Direkt zum Inhalt

News: Zweite PISA-Runde gestartet

Seit gestern läuft in Deutschland bis Ende Mai die zweite Erhebungsrunde von PISA (Programme for International Student Assessment), bei der vor allem die Mathematik-Kenntnisse von 50 000 deutschen Schülerinnen und Schülern geprüft werden sollen. Lesen und Naturwissenschaften werden als Nebenkomponenten ebenfalls getestet. Außerdem sollen die Teilnehmer ihre fächerübergreifende Kompetenz bei der Problemlösung unter Beweis stellen.

Die OECD-Studie PISA misst alle drei Jahre Leistungen von 15-jährigen Schülerinnen und Schülern in den Bereichen Mathematik, Leseverständnis und Naturwissenschaften. An der zweiten PISA-Erhebungsrunde nehmen 15-Jährige in weltweit über 40 Staaten teil.

In Deutschland werden neben den international vorgegebenen Aufgaben auch national entwickelte Tests eingesetzt. Für die bundesweite Durchführung von PISA-2003 ist das Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften (IPN) in Kiel verantwortlich. Die ersten Ergebnisse werden Ende 2004 erwartet. Ein Bericht über die Ergebnisse der Bundesländer im Vergleich wird 2005 erscheinen. Informationen zu PISA sind auf der Internetseite des IPN zu finden.

Lesermeinung

Wenn Sie inhaltliche Anmerkungen zu diesem Artikel haben, können Sie die Redaktion per E-Mail informieren. Wir lesen Ihre Zuschrift, bitten jedoch um Verständnis, dass wir nicht jede beantworten können.

Partnerinhalte