Direkt zum Inhalt

News: Zwölf neue Monde des Saturn

Astronomen um Brett Gladman vom Observatoire de la Côte d'Azur haben mithilfe von hochempfindlichen CCD-Kameras zwölf weitere Saturnmonde entdeckt. Damit erhöht sich die Zahl der bekannten Trabanten auf 30. Die Forscher untersuchten die so genannte Hill-Zone, einen Bereich um den Ringplaneten, in dem noch stabile Umlaufbahnen möglich sind. Die optische Ausrüstung der Wissenschaftler konnte dabei noch extrem lichtschwache Objekte auflösen, deren Helligkeit 23 Magnituden entsprechen – 100 Millionen mal lichtschwächer als die hellsten Sterne am Himmel.

Gladman ist sich deshalb sicher, alle Objekte gefunden zu haben, die größer als etwa vier Kilometer im Durchmesser sind. Bei allen Monden handelt es sich um Himmelskörper, die einer stark elliptischen und zur Ekliptik geneigten Umlaufbahn folgen. Man nimmt an, dass solche Trabanten einst vom Schwerefeld des Planeten eingefangen wurden.

Lesermeinung

Beitrag schreiben

Wir freuen uns über Ihre Beiträge zu unseren Artikeln und wünschen Ihnen viel Spaß beim Gedankenaustausch auf unseren Seiten! Bitte beachten Sie dabei unsere Kommentarrichtlinien.

Tragen Sie bitte nur Relevantes zum Thema des jeweiligen Artikels vor, und wahren Sie einen respektvollen Umgangston. Die Redaktion behält sich vor, Leserzuschriften nicht zu veröffentlichen und Ihre Kommentare redaktionell zu bearbeiten. Die Leserzuschriften können daher leider nicht immer sofort veröffentlicht werden. Bitte geben Sie einen Namen an und Ihren Zuschriften stets eine aussagekräftige Überschrift, damit bei Onlinediskussionen andere Teilnehmer sich leichter auf Ihre Beiträge beziehen können. Ausgewählte Lesermeinungen können ohne separate Rücksprache auch in unseren gedruckten und digitalen Magazinen veröffentlicht werden. Vielen Dank!

  • Quellen
Nature 412: 163 (2001)
PhysicsWeb

Partnervideos