Direkt zum Inhalt

PDF-Download

Ein Sternhaufen-Grab im Zentrum der Galaxis, Vom Mond aus in die Sterne blicken, Kometenmission Rosetta erfolgreich beendet, Eine Akkretionsscheibe mit Spiralstruktur, Neue Hinweise auf Wasserfontänen bei Europa, Eine weitere Ehrenrunde für die Jupitersonde Juno, Der Rote Riese V Hydrae stößt planetengroße Plasmakugeln aus

In der Nähe des sterbenden Sterns V Hydrae stießen Forscher auf riesige Plasmakugeln von etwa Erdgröße, die sich mit rund 200 Kilometer pro Sekunde entfernen., Im galaktischen Bulge fanden Forscher RR-Lyrae-Sterne, die auf Kugelsternhaufen als Bausteine des inneren Bereichs unserer Galaxis hinweisen., Um den Stern Elias 2-27 befindet sich eine Scheibe aus Gas und Staub mit einer auffälligen Spiralstruktur, aus der eines Tages Planeten hervorgehen könnten., Die US-Raumsonde Juno verbleibt bis auf Weiteres in der vorläufigen Umlaufbahn um den Riesenplaneten Jupiter, da es Probleme mit dem Haupttriebwerk gibt., Wie geplant setzte am 30. September 2016 die europäische Kometensonde Rosetta auf der Oberfläche des Kometen 67P/Tschurjumow-Gerasimenko auf., Mit Hilfe des Weltraumteleskops Hubble stießen Forscher auf Anzeichen von Fontänen aus Wasserdampf, die bis zu 200 Kilometer ins All reichen., Mit der chinesischen Mondsonde Chang'e-3 erstellten Forscher einen Himmelsatlas im Ultravioletten, der rund 86000 Sterne enthält.
Dieser Artikel ist frei für Abonnierende mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe.