Direkt zum Inhalt

PDF-Download

Geistige Behinderung im Visier der Medizinforscher, Ultrahelle Supernovae in neuem Licht, Grundkompetenzen Erwachsener – Deutschland im internationalen Vergleich, Uralte DNA schreibt Geschichte der Menschenevolution neu, Pro&Kontra: Militärgelder für die Wissenschaft?, Leben schon kurz nach dem Urknall?

In isolierten Zellen eines Patienten mit Down-Syndrom ist es gelungen, das überzählige Exemplar des Chromosoms 21 abzuschalten. Dieser Durchbruch könnte als Grundlage für eine Gentherapie dienen – oder zumindest die Entwicklung von wirksamen Medikamenten fördern., Alle drei Jahre erfasst ein Pisa-Test die Fähigkeiten und Kenntnisse von Schülern. Damit lassen sich Bildungserfolge in verschiedenen Ländern vergleichen. Nun liegen mit der PIAAC -Studie erstmals Ergebnisse für Erwachsene vor., Im frühen Universum war es überall wohnlich, "Forschung ohne Gesinnungsvorbehalt" versus "Forschungsfreiheit bedeutet auch Verantwortung", Astronomen haben Supernovae beobachtet, die 100-mal leuchtstärker sind als gewöhnliche Exemplare. Über die Deutung des Geschehens streiten die Forscher allerdings., Forscher entziffern mit der Sequenzierung 400 000 Jahre alter Homo-heidelbergensis-DNA das bislang älteste Menschenerbgut. Und wieder einmal stürzen sie damit etablierte Vorstellungen über unsere Evolution um.
Dieser Artikel ist frei für Abonnierende mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe.