Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum - Die Woche02016 40/2016

Kostenlos
Ab EUR 5,40Abonnement
Kostenlos
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Umweltverschmutzung : Das Plastikmeer

Laut Berechnungen der Wissenschaft treiben riesige Mengen Plastik im Meer. Unklar ist aber, wo genau, in welcher Form und mit welchen Folgen.

Entwicklung : Ist das noch Trotz oder schon Aggression?

Trotzige Wutanfälle sind normal – jedoch nur bis zu einem bestimmten Alter und Ausmaß. Ernst zu nehmendes aggressives Verhalten sollte dagegen behandelt werden.

Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2016 : Kein Leben ohne geregelte Selbstzerstörung

Mit Autophagie wirtschaften Zellen nachhaltig und bleiben gesund: Sie fressen, was sie von innen krank macht und kaputt ist. Dies aufgeklärt zu haben, ist nobelpreiswürdig.

Linguistik : Kinder mit Tourettesyndrom verarbeiten Sprache schneller

Das Tourettesyndrom hat möglicherweise nicht nur Nachteile: Betroffene Kinder können neue Laute offenbar schneller nachsprechen.

Nobelpreise 2016 : Die Maschinen der Zukunft sind unsichtbar

Jean-Pierre Sauvage, J. Fraser Stoddart und Bernard L. Feringa werden für molekulare Maschinen mit dem Chemie-Nobelpreis geehrt - steht eine neue Ära der Technik bevor?

Polynesier : Im Expresszug durch den Pazifik

Kaum ein Volk hat sich schneller ausgebreitet als die Polynesier, wie alte DNA nun wohl endgültig belegt: Von Taiwan aus ging es schnurstracks bis nach Neuseeland.

Nobelpreise 2016 : Physik-Nobelpreis für Materiezustände in Supraleitern

Der Nobelpreis für Physik geht an David Thouless, Duncan Haldane und Michael Kosterlitz für topologische Phasen und Phasenübergänge.

Erkrankungen : Warum die Ernährung bei Krankheit so wichtig ist

Füttere eine Erkältung, hungere ein Fieber aus - so lautet eine alte Weisheit. Eine Untersuchung zeigt, wie wichtig Essen oder Fasten bei Krankheit sind.

Artensterben : Toughie, der letzte seiner Art, ist tot

Er hatte viele Fans, aber keine Partnerin mehr. Nun ist der wohl letzte Rabbs Fransenzehen-Laubfrosch in Atlanta gestorben - und mit ihm seine ganze Spezies.

Ernährung und Genetik : Das Gen der Fettliebhaber und Zuckerverächter

Unsere Gene bestimmen über unsere Ernährungsvorlieben mit: Bestimmte Erbgutvarianten lassen uns Fett lieben und Zucker verschmähen.

Maximales Lebensalter : Wird kein Mensch älter als 125 Jahre?

Ist der Lebenszeitrekord der ältesten Frau der Welt für die Ewigkeit? Vielleicht: Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass das Konstruktionslimit des Modells Mensch ausgereizt ist.
Erschienen am: 06.10.2016

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Body Positivity: Den Körper lieben, wie er ist

Body positivity - leicht gesagt, aber schwer umzusetzen. Und durchaus umstritten. Einig dagegen sind sich die meisten Menschen, was Parasiten angeht. Niemand (außer einigen »Spektum«-Redakteuren) mag die Schmarotzer. Dabei sind sie eminent wichtig für die Umwelt. (€)

Spektrum Kompakt – Gesund essen

Wer sich gesund ernähren will, steht vor einem Berg an guten Ratschlägen. Doch nicht alle davon lassen sich wissenschaftlich begründen, und manche Tipps sind inzwischen auch widerlegt.

Spektrum - Die Woche – Wie lebende Zäune Klima und Umwelt schützen

Hecken tun Umwelt und Klima gut. Allerdings müssten sie heute vielerorts erst wieder neu angelegt werden – in den letzten Jahrzehnten ist die Hälfte der grünen Zäune verloren gegangen. Außerdem in dieser »Woche«: wie ein brasilianischer Dino für eine postkoloniale Bewegung sorgte. (€)