Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum - Die Woche18/2022 Chemiewaffen sind wieder eine globale Gefahr

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Umweltverschmutzung : Hier endet der Plastikmüll

Die Ozeane sind voll mit unserem Plastikmüll. Manches davon gelangt in die Nahrungskette. Mit fatalen Folgen.

Paläontologie : Gigantischer Ichthyosaurier in den Alpen entdeckt

Vor mehr als 30 Jahren wurden in den Schweizer Bergen die Überreste urzeitlicher Fischsaurier gefunden. Doch erst jetzt erkannte man ihre wahre Größe: Eine Art war ein Riese.

Ernährung : Darmbakterien beeinflussen Essensvorlieben

Auch Nagetiere können Appetit auf Kohlenhydrate haben. Wie groß die Lust ist, hängt von den Kleinstlebewesen ab, die ihren Darm bevölkern.

Sexualität : Erregung ist im Atem nachweisbar

Herzklopfen, weite Pupillen und anschwellende Genitalien sind Zeichen sexueller Erregung. Die Lust auf Sex verändert aber auch die Zusammensetzung unseres Atems.

Klimawandel : Ozeanen droht Massenaussterben

Heizen sich die Ozeane zu stark auf, riskieren wir den Verlust ungezählter Arten. Besonders betroffen könnten die produktivsten Meeresregionen sein.

Sternentstehung : Vielleicht hat die Milchstraße doch kein peinliches Problem

In unserer Milchstraße entstehen pro Jahr nur wenige Sterne, obwohl eigentlich mehr stellares Baumaterial vorhanden wäre. Ein neues Modell kann diese Diskrepanz nun erklären.

Kreativität : Die Gedanken sind frei? Nicht in Videomeetings!

Videocalls bleiben wohl auch nach der Pandemie fester Bestandteil unserer beruflichen Kommunikation. Geht es um kreative Ideenfindung, sollte man sich besser persönlich treffen.

Chemische Kampfstoffe : Chemiewaffen sind wieder eine globale Gefahr

Fachleute fürchten die nächste Eskalation in der Ukraine: Chemiewaffen. Ihr Einsatz wäre die Fortsetzung eines Trends. Denn das Verbot von Sarin & Co ist immer schwerer umzusetzen.

Covid-19 : Sind Krebspatienten die unsichtbaren Opfer der Pandemie?

Späte Diagnosen, verschobene Operationen: Die Pandemie hat es Krebspatienten zusätzlich schwer gemacht. Das System hat sich angepasst, trotzdem gibt es noch Versorgungslücken.

Heuneburg : Die neue Fürstin vom Bettelbühl

Die Kelten lebten fürstlich. Das zeigen Funde der Nekropole Bettelbühl bei der Heuneburg. Darunter: filigraner Goldschmuck, Bernsteinperlen und zunächst rätselhafte Bronzeplatten.

Verpasste Chancen : Was wäre, wenn?

Hauskauf, Jobwechsel, Scheidung: Manches im Leben würden wir im Nachhinein gern rückgängig machen. Doch auf lange Sicht bereuen wir vor allem Dinge, die wir nicht getan haben.

Anti-Aging-Forschung : Was Menschen länger leben lässt

Die Osterinseln und Zombiezellen bergen Geheimnisse für ein gesundes Leben. Was hilft, erklärt der Molekularbiologe Nicklas Brendborg in seinem Buch äußerst amüsant. Eine Rezension

Freistetters Formelwelt : Das Helium-Paradox

Helium gibt es überall im Universum. Aber das hilft uns auf der Erde nicht allzu sehr. Bei uns ist es rar und schnell wieder verschwunden.
Erschienen am: 05.05.2022

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum Kompakt – Gesund essen

Wer sich gesund ernähren will, steht vor einem Berg an guten Ratschlägen. Doch nicht alle davon lassen sich wissenschaftlich begründen, und manche Tipps sind inzwischen auch widerlegt.

Spektrum - Die Woche – Wie lebende Zäune Klima und Umwelt schützen

Hecken tun Umwelt und Klima gut. Allerdings müssten sie heute vielerorts erst wieder neu angelegt werden – in den letzten Jahrzehnten ist die Hälfte der grünen Zäune verloren gegangen. Außerdem in dieser »Woche«: wie ein brasilianischer Dino für eine postkoloniale Bewegung sorgte. (€)

Spektrum - Die Woche – 77 Jahre Bomben im Boden

Tausende Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg stecken noch heute in deutschen Böden. Wie werden sie entschärft? Darum geht es in dieser »Woche«. Außerdem gehen wir der Frage nach, wie gut die Coronaimpfung Kinder und Jugendliche schützt.