Direkt zum Inhalt

Spektrum - Die Woche11/2018 Der dunkle Teil unseres Universums

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Zellulosefarbe : Was der Käfer weiß

Ein ungewöhnlicher Käfer liefert Forschern die Inspiration für eine Zellulosebeschichtung, die extrem dünn und trotzdem brillant weiß ist.

Gletscher : Kettenreaktion auf dem Eis

Im Sommer wird Grönlands Eisoberfläche zunehmend blauer: Gletscherseen sprenkeln das Weiß. Doch wenn sie überlaufen, setzen sie eine fatale Kettenreaktion in Gang.

Fossilienanalyse : Archaeopteryx flog doch - aber anders als gedacht?

Ob sich Archaeopteryx aktiv in die Luft schwingen konnte, ist nach wie vor nicht abschließend geklärt. Eine Untersuchung seiner Knochen macht ihn nun zum echten Flieger.

Völkerwanderung : Multikulti im frühen Bayern

Bayerische Männer fanden in der Spätantike offenbar Gefallen an Frauen mit großen Köpfen. Die Damen kamen von weit her, wie Paläogenetiker nun zeigen.

Dunkle Materie : Eine Spur verschwindet

Jahrelang haben Forscher gehofft, Dunkle Materie im Zentrum der Milchstraße zu entdecken. Nun lässt eine Reihe von Fachaufsätzen diese Hoffnung schwinden.

Populationsentwicklung : Kleinwal kurz vor dem Ende

Der Kalifornische Schweinswal oder Vaquita könnte in wenigen Wochen ausgestorben sein. Die neuesten Zahlen legen einen dramatischen Rückgang nahe.

Kohlenstoffeinlagerung : Ab in den Untergrund

Kohlendioxid einfangen und in Gestein endlagern - das hört sich verlockend an. Doch über mehr als kleine Versuchsstadien ist man bislang nicht hinausgekommen.

Teilchenphysik : Der dunkle Teil unseres Universums

Der Kosmos will nicht so wie die Physiker. Suchen sie am Large Hadron Collider vielleicht in den falschen Ecken nach neuer Erkenntnis?

Nachruf auf Stephen Hawking : Die unglaubliche Geschichte

Aus einem todkranken Studenten wurde der berühmteste Physiker unserer Zeit. Stephen Hawkings Leben beweist, dass sich der Kosmos nicht um Wahrscheinlichkeiten schert.

Gesetze : Welche Risiken stecken in Kryptogeld?

Geldwäsche, ICOs oder Steuerpflicht: Auch Bitcoin und Co sind davon betroffen. Muss der Staat dafür neue Gesetze schaffen?
<

Mythen des Meeres erklärt : Meerjungfrauen und Monsterwellen

Dieses Kompendium versucht überliefertes Seemannsgarn zu entwirren.

Freistetters Formelwelt : Unser Planet strahlt

Wenn die Erde abkühlt, kann es in der Folge immer noch kälter werden - und umgekehrt. Schuld daran ist die Albedo, das Rückstrahlvermögen der Oberfläche.
Erschienen am: 15.03.2018

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum der Wissenschaft – Das Geheimnis der Dunklen Energie

Seit ihrer Entdeckung ist der Ursprung der Dunklen Energie rätselhaft. Neue Teleskope und Theorien sollen Antworten geben. Außerdem: Mit DNA-Spuren aus Luft oder Wasser lässt sich die Verbreitung verschiedenster Arten störungsfrei erfassen. Lassen sich riesigen Süßwasservorkommen, die unter mancherorts unter dem Meeresboden liegen, als Reserven nutzen? RNA-Ringe sind deutlich stabiler als lineare RNA-Moleküle und punkten daher als Arzneimittel der nächsten Generation. Ein Mathematiker ergründete auf Vanuatu, wie die Sandzeichnungen der Bewohner mit mathematischen Graphen zusammenhängen.

Spektrum Kompakt – Die Suche nach der Weltformel

Seit nunmehr 100 Jahren fragen sich Physiker: Wie lassen sich die vier Grundkräfte vereinen? Fachleute haben dafür wildeste Theorien entwickelt. Und manche stellen auch die Frage: Gibt es eine solche Weltformel überhaupt?

Spektrum der Wissenschaft – Klimawende für Energie und Industrie

»Klimawende für Energie und Industrie« zeigt auf, welche Anstrengungen unternommen werden müssen, um zahlreiche Industriesektoren auf Klimaneutralität umzustellen. Einerseits geht es dabei darum, woher die Energie in Zukunft kommen soll, wie sie gespeichert und genutzt wird, andererseits geht es aber auch darum, die Rohstoffe und die Produktionsmethoden insbesondere in den Branchen Stahl, Zement und Chemie anzupassen. Innovationen bei Techniken wie Wasserstoff, Wärmepumpen oder Kraftwerksbau können Lösungen bieten.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.