Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum Geschichte1/2022 Die allererste Stadt

EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)
EUR 4,99 (Download)
EUR 5,90 (Print)

Spektrum Geschichte1/2022 Die allererste Stadt

Inhalte dieser Ausgabe

Polen : So schmückten sich die ersten modernen Menschen in Europa

Vor mehr als 40 000 Jahren setzte sich eine Innovation in Europa durch: mit Punktmustern verzierte Gegenstände. Der bislang älteste tauchte nun in Osteuropa auf.

Antiker Technologietransfer : Assyrische Rüstung gelangte bis nach Fernost

Die Kontakte zwischen den Kontinenten reichten schon im Altertum erstaunlich weit. Vor 2700 Jahren gelangte ein Lederpanzer vom Orient nach China – und so eine Rüstungstechnologie.

Römisches Mosaik : Epischer Zweikampf auf englischem Acker

Ein Landwirt hat ein exzellent erhaltenes Mosaik auf seinem Feld entdeckt. Der 1700 Jahre alte Bodenbelag zeigt die Mythenhelden Achill und Hektor am Ende des Trojanischen Kriegs.

Çatalhöyük : Leben über den Toten

Vor 9000 Jahren ließen sich Menschen erstmals nieder. In Çatalhöyük gestalteten sie ein Heim aus vier Wänden. Es war der Grundstein dessen, warum wir einen Ort Zuhause nennen.

Steinzeitfamilie : Vater, Mutter, fremdes Kind

Die Toten unter Çatalhöyüks Häusern zeigen: Kaum einer lebte hier bei seinen Eltern und Geschwistern. Sollte das Durchmischen der Kernfamilien die Gemeinschaft gleicher machen?

Glanzstücke : Sachsens erste Bauern

Vor 7500 Jahren siedelten erstmals Bauern im heutigen Sachsen. Wie sie lebten, haben Grabungen ans Licht gebracht. Die Funde liegen im Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz.

Johannes Kepler : Der Astronom vor dem Hexengericht

Heute vor 450 Jahren wurde der Astronom geboren, der als Verteidiger des heliozentrischen Weltbilds brillierte. Würde er auch seine eigene Mutter vor dem Scheiterhaufen retten?

Gonzojournalismus : Die Männer, die den American Dream als Drogenrausch zelebrierten

Vor 50 Jahren erschien die Erzählung eines drogengeschwängerten Roadtrips, der radikal mit dem American Dream abrechnete. Den Stoff dazu lieferte eine zerrissene US-Gesellschaft.

Hemmer und Meßner erzählen : Kleine Geschichte eines Nuklearunfalls – oder: Wie ein leuchtendes Pulver für tödliche Neugier sorgte

1987 entdeckte in der brasilianischen Stadt Goiânia ein Schrotthändler ein blau leuchtendes Pulver. Was dann geschah, erzählen unsere Geschichtskolumnisten Hemmer und Meßner.

Sanxingdui : Gaben für Götter aus Gold und Bronze

Im Südwesten Chinas haben Menschen vor rund 3200 Jahren massenhaft Kunstwerke in großen Erdgruben vergraben. Warum und wieso gerade dort, stellt Archäologen vor ein Rätsel.

Kriegskinder : Auf der Flucht

Der Zweite Weltkrieg traumatisierte eine ganze Generation. Besonders Kinder, die versuchten, den Ereignissen in Bunkern oder als Wolfskinder durch die Wälder Preußens zu entkommen.

Ganz und in Farbe : Eine der Letzten ihrer Art

Die digitale Rekonstruktion der Plauener Synagoge zeigt, welchen kulturellen und architektonischen Reichtum die Nazis zerstörten. Von dem Gotteshaus blieben nur Fragmente übrig.
Erschienen am: 22.02.2022

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Graslandschaften, die unterschätzten Alleskönner

Ob Savannen, Steppen oder herkömmliche Wiesen – Graslandschaften gibt es überall. Sie sind wichtige Verbündete im Kampf gegen den Klimawandel, werden aber zu wenig geschützt. Das muss sich ändern. Außerdem in dieser Ausgabe von »Spektrum – Die Woche«: was beim Sterben im Gehirn passiert.

Spektrum - Die Woche – Passen Wirtschaftswachstum und Klimaschutz zusammen?

Es wird als Königsweg aus der Klimakrise gepriesen. Doch für grünes Wachstum wäre es nötig, Ressourcenverbrauch und Wirtschaftsleistung zu entkoppeln. Wissenschaftler haben Zweifel an dieser Idee.

Spektrum Kompakt – Bewusstsein - Der Ursprung des Geistes

Die Frage nach den Wurzeln des Bewusstseins beschäftigt Denkerinnen und Denker seit der Antike. Fachleute aus den Neurowissenschaften suchen nun vermehrt im Gehirn nach seinen Spuren.