Direkt zum Inhalt
Warenkorb 0

Spektrum - Die Woche34/2018 Die giftige Fracht im Mikroplastik

EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement
EUR 1,99 (Download)
Ab EUR 5,40Abonnement

Inhalte dieser Ausgabe

Pestizide, Weichmacher, Aromaten : Die giftige Fracht im Mikroplastik

Winzige Plastikfragmente reichern oft Umweltgifte an, bevor sie gefressen werden. Doch welche Folgen hat das? Erst jetzt beginnen Fachleute, das Problem zu verstehen.

Ferngesteuerter Roboter : Alexander Gerst und der Fluch der Telerobotik

Werden teilautonome Roboter der Menschheit dabei helfen, den Mars zu besiedeln? Die Tücken der Technologie hat der deutsche Astronaut nun auf der ISS kennen gelernt.

Fossile DNA : Halb Neandertaler, halb Denisova-Mensch

Forscher haben das Erbgut eines Mädchens entschlüsselt, das einst in Sibirien lebte. Seine Mutter: Neandertalerin; der Vater: Denisovaner.

Gesundheit : Hängen Allergien und Autismus zusammen?

Eine neue Studie zeigt, dass autistische Kinder vermehrt unter Allergien leiden. Woran könnte das liegen?

Impfskepsis : Im Zeichen der Egozentrik

Einzelmeinungen zählen mehr als Fakten und Evidenz – diese Botschaft vermittelt David Sievekings Dokumentation »Eingeimpft«.

Freistetters Formelwelt : Das andere Jahr null

Unser Kalender ist mit seinen unterschiedlich langen Monaten und Schaltjahren den Astronomen zu unübersichtlich. Ihre Alternative beginnt vor 6731 Jahren im Januar, um Punkt 12.

Arktischer Ozean : Das letzte ewige Eis verschwindet

In einer Region des Nordmeers war das Eis trotz Hitzewellen und Klimawandel bis heute dauerhaft und undurchdringlich wie eh und je. Doch das ändert sich jetzt.

Besondere Beobachtung : Protostern schleudert Wasserwolken ins All

In einer perfekten Nacht haben Astronomen in Chile ein Naturschauspiel in 4300 Lichtjahren Entfernung beobachtet.

Optik : Eine Kamera, die keine Linse braucht

Einfaches Fensterglas reicht aus: Dieses neue Kameraverfahren schießt zwar keine sonderlich hoch aufgelösten Fotos - hat aber einen ganz eigenen technischen Zweck.

Persönlichkeit : Wie wir uns im Lauf der Jahre verändern

Unser Charakter wandelt sich - doch verglichen mit Gleichaltrigen bleiben wir, wie wir sind.

Kindheit im Römischen Reich : Kein Platz an der Sonne

Rom bescherte den Menschen erstmals Großstädte mit Häuserblocks - und offenbar wenig Zeit im Freien. Anders lässt sich der verbreitete Vitamin-D-Mangel nicht erklären.

Exoplaneten-Forschung : Jupiters junger, dicker Cousin gewogen

Der Planet wiegt ungefähr elfmal so viel wie unser hauseigener Gasriese, ist aber nur wenige Millionen Jahre alt, quasi ein planetarischer Säugling.

Kurioser Killer : Diese Pflanze saugt Wespen aus

Diese unauffällige Schlingpflanze wächst als Parasit auf Eichen. Aber wie sich herausstellt, führt sie ein Doppelleben - als Jäger.
<

Psychologische Phänomene beim Reisen : Ferien für die Psyche

Dieses Buch versucht, die Reiselust zu ergründen, und zeigt auf, welche Faktoren bei der Urlaubsplanung eine Rolle spielen.
Erschienen am: 23.08.2018

Alle Vorteile von Spektrum - Die Woche auf einen Blick

  • Die wichtigsten Wissenschaftsnews der Woche in einem PDF
  • Ergänzende Hintergrundinformationen, Analysen und Kommentare
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Rezensionen zu aktuellen Sach- und Fachbüchern
  • Über 40 Seiten informatives Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet

Kennen Sie schon …

Spektrum - Die Woche – Das Rätsel um die Atemwegsinfekte bei Kindern

Bald drei Jahre ist das Coronavirus in der Welt – und noch immer ist vieles unklar. Etwa ob schwere Atemwegsinfektionen bei Kindern damit in Zusammenhang stehen. In Berlin läuft derweil ein Pilotprojekt zum Abwassermonitoring, denn: »Nicht jeder geht zum PCR-Test, aber alle müssen zur Toilette.«

Spektrum Kompakt – Energiekrise

Seit Monaten wird darüber diskutiert, wie sich Engpässe in der Energieversorgung für den bevorstehenden Winter vermeiden lassen. Die Auseinandersetzung macht auch deutlich, wie wichtig und wie dringend Maßnahmen für den Klimaschutz sind.

Spektrum - Die Woche – Mit Hochdruck gegen den Wassermangel

Mangel an Trinkwasser bedroht immer mehr Regionen der Welt. Daher sollen Entsalzungsanlagen für Nachschub aus den Ozeanen sorgen – ein umweltschädliches und energieaufwändiges Unterfangen. Doch neue Technologien helfen, die Entsalzung zu verbessern.