Direkt zum Inhalt

PDF-Download

SdW_10_10_S012 (pdf)

Vier Augen sehen mehr als zwei..., Supernova mit zwei Gesichtern, Beeinflusst das Knochenmark unser Verhalten?, Proteinfaltung als Computerspiel, Heiße Parade im Wüstensand

Ein Forscherteam um den Nobelpreisträger Mario Capecchi hat Hinweise auf eine überraschende Ursache-Wirkungs-Beziehung zwischen zwanghaftem Verhalten und einem Defekt im Immunsystem gefunden., Wie schon länger bekannt ist, stecken Weibchen bei einem attraktiven Paarungspartner mehr Ressourcen in den Nachwuchs. Untersuchungen an künstlich befruchteten Kragentrappen haben nun gezeigt, dass allein der Anblick eines Schönlings den gleichen Effekt hat – eine wichtige Erkenntnis für den Artenschutz., Mehr als 50 000 Teilnehmer eines Onlinespiels hatten nicht nur ihren Spaß, sondern leisteten zugleich nützliche Forschungsarbeit. Mit ihrer menschlichen Intuition übertrafen sie Computerprogramme bei einer notorisch schwierigen Aufgabe: der Vorhersage der Proteinfaltung., Die Vielfalt der Sternexplosionen ist geringer, als es den Anschein hat. Eine umfassende Analyse neuer und alter Daten ergab, dass zwei Untertypen von Supernovae, die zuvor als verschieden galten, in Wahrheit nur die beiden Seiten einer Medaille darstellen.
Dieser Artikel ist frei für Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe.