Direkt zum Inhalt

PDF-Download

Öl fressende Mikroben im Meer, Folgt das Auge dem Traumgeschehen?, Was den Stromfluss in Supraleitern behindert, "El Niño" im Treibhaus, Die Ruhe vor dem Sturm

Schon vor rund 50 Millionen Jahren gab es auf der damals viel wärmeren Erde das Klimaphänomen "El Niño" - und es wirkte sich in Europa deutlich stärker aus als heute. Das zeigen Untersuchungen der Ölschieferschichten in der Grube Messel bei Darmstadt., Nach einer neuen Untersuchung bewegen sich die Augen im REM-Schlaf, als würden sie eine reale Szene betrachten., Als jüngst im Golf von Mexiko aus einem Bohrloch in der Tiefsee große Mengen Erdöl austraten, war unklar, wie viel davon von Mikroben abgebaut würde. Erste Untersuchungen dieser Verseuchung geben neue Aufschlüsse über die Selbstreinigungskraft des Meeres in solchen Fällen., Die drastische Reduktion des supraleitenden Stroms auf Grund winziger Materialfehler erschwert die praktische Anwendung der Hochtemperatursupraleiter. Mit einer mikroskopischen Modellierung solcher Defekte konnte dieses Verhalten nun verstanden werden.
Dieser Artikel ist frei für Abonnierende mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe.