Direkt zum Inhalt

PDF-Download

SdW_11_04_S070 (pdf)

Das Verhältnis von Mensch und Tier

Philosophen haben dem Menschen immer wieder eine Sonderstellung zugebilligt: das einzige Lebewesen mit Geist und Intelligenz. Doch neue Erkenntnisse der Verhaltens- und Hirnforschung stellen diese Abgrenzung in Frage.
Dieser Artikel ist frei für Abonnenten mit Zugriffsrechten für diese Ausgabe.