Direkt zum Inhalt

Spektrum Kompakt47/2023 Alzheimer – Ursachen und Therapien

EUR 4,99 (Download)
EUR 4,99 (Download)
Auch enthalten in

Inhalte dieser Ausgabe

Morbus Alzheimer : Neue Waffen gegen die Demenz

Mit Lecanemab und Donanemab stehen hier zu Lande womöglich bald zwei neue Alzheimerwirkstoffe zur Verfügung. Von ihnen profitieren wird wohl nur ein Bruchteil der Betroffenen.

Schwerhörigkeit : Hörgeräte können das Demenzrisiko verringern

Hören ältere Menschen schlechter, erhöht sich bei ihnen das Risiko, an Demenz zu erkranken. Hörgeräte könnten den geistigen Verfall abwenden, wie eine groß angelegte Studie ergab.

Trisomie 21 : Unausweichlich Alzheimer

Nahezu jeder Mensch mit Trisomie 21 erkrankt an Alzheimer, die meisten sterben daran. Die fatale Verbindung liefert Hinweise auf die Entstehung des altersbedingten Hirnabbaus.

Amyloide : Plaques heizen Nervenzellen auf

Bei Alzheimer lagern sich Beta-Amyloid-Proteine zu Plaques zusammen, wodurch Gehirnzellen absterben. Die Ablagerungen bewirken noch etwas: Sie überhitzen die Nervenzellen.

Gendermedizin : Warum Alzheimer Frauen stärker trifft

Frauen erkranken häufiger an Alzheimer als Männer. Auch verläuft die Krankheit oft schwerer bei ihnen. Verantwortlich ist vermutlich ein Hormon, wie Tierversuche andeuten.

Plaques : Rätselhafte Immunität

Manche Menschen haben in ihrem Gehirn derart viele Eiweißablagerungen, dass sie eigentlich schwer dement sein müssten – bleiben jedoch geistig gesund. Wie ist das möglich?

Alzheimer : Schützende Mutation entdeckt

Eine seltene Mutation hat einen Patienten vor einer Alzheimererkrankung geschützt. Sie sorgt offenbar dafür, dass sich weniger schadhafte Tau-Eiweiße in den Nervenzellen anhäufen.

Morbus Alzheimer : Immunsystem treibt Nervenzellen in den Tod

Laut Tierversuchen könnten Hirnschäden, die für die Alzheimerkrankheit typisch sind, von Immunzellen verursacht werden.

Nekroptose : Das Rätsel um den Zelltod ist gelöst

Demenz ist eine Erkrankung, bei der Neurone massenweise absterben. Wie genau, das war bislang unbekannt. Nun haben Forschende ein Schlüsselmolekül identifiziert.

Viren und Hirn : Gürtelrose-Impfung verhindert anscheinend Demenz

Herpesviren, darunter auch der Erreger der Windpocken, stehen schon länger im Verdacht, mit Demenz zusammenzuhängen. Studienergebnisse stützen diese Hypothese.

Pathogenese : Risikofaktor Psyche

Wer psychisch krank ist oder war, entwickelt im Schnitt häufiger und früher eine Demenz. Die Gründe sind unklar, doch Spuren führen in eine bestimmte Hirnregion: den Hippocampus.

Prophylaxe : Wer Lithium nimmt, erkrankt seltener an Demenz

Patienten, die gegen ihre Depression oder bipolare Störung Lithiumsalze erhalten, entwickeln seltener Alzheimer und andere Demenzformen. Dabei ist ihr Risiko eigentlich erhöht.

Sozialleben : Bereits die Demenz-Diagnose macht einsamer

Die Früherkennung von Alzheimer ist aus medizinischer Sicht wichtig und sinnvoll. Doch was macht die Diagnose mit der Psyche? Sie kann zu sozialer Isolation führen.
Erschienen am: 27.11.2023

Alle Vorteile von Spektrum KOMPAKT auf einen Blick

  • Alles Wichtige zu einem Thema in einem PDF
  • Über 50 Seiten Lesevergnügen
  • Optimiert für Ihr Tablet
  • Hochwertige Bilder & Grafiken
  • Exklusive Übersetzungen aus nature
  • Aktuelle Forschung & Hintergründe

Kennen Sie schon …

Spektrum Psychologie – Ist das eine Depression?

Wenn wir uns schlapp und bedrückt fühlen, kann das viele Ursachen haben. Wie Sie herausfinden, ob eine Depression dahintersteckt, erklären wir in dieser Ausgabe. Außerdem beleuchten wir, welche Rolle die Gesellschaft bei Depressionen spielt und widmen uns erfolgreichen Psychopathen.

Spektrum Kompakt – Allergien - Alarmstufe Rot fürs Immunsystem

Seit jeher halten Allergien den Menschen in Atem. Pollen, Tierhaare und bestimmte Nahrungsmittel sind häufige, doch eigentlich ungefährliche Reizstoffe. Warum reagiert das Immunsystem dennoch empfindlich auf die vermeintlichen Angreifer, und was hilft gegen das Niesen, Jucken oder Husten?

Spektrum - Die Woche – Welche Psychotherapie passt zu mir?

Studien zufolge erkrankt jeder fünfte bis sechste Erwachsene mindestens einmal in seinem Leben an einer Depression. Doch wie finden Betroffene eine Therapie, die zu ihnen passt? Außerdem in dieser Ausgabe: Kolumbiens kolossales Problem, der Umgang mit Polykrisen und die Übermacht der Eins.

Bitte erlauben Sie Javascript, um die volle Funktionalität von Spektrum.de zu erhalten.